Hovener Gutsleute Geschichtliches: Haus Hove ist ein Rittergut im Ortteil Oberwengern, dessen Ursprünge auf das 14. Jahrhundert zurückreichen dürften. Seit dem 13. Jahrhundert gehört das Gut in das Lehen der Familie von Mallinckrodt. Der große Landbesitz und der fruchtbare Boden lassen darauf schleißen, das die Umgebung durch landwirtschaftliche Nutzung den wirtschaftlichen Ertrag der auf Hove ansässigen Familien gesichert hat. Des weiteren befindet sich das Rittergut in unmittelbarer Nähe der ehemaligen Ruhrfähre die eine Anbindung an Wetter ermöglichte. Hove war Teil des Verwaltungsgebietes Volmarstein und liegt in unmittelbarer Nähe zur Burg Volmarstein. Durch enorme Umbaumaßnahmen an den Gutsgebäuden, lassen sich heutzutage keine Aussagen über den Ursprünglichen Hof machen. Das Herrenhaus beispielsweise wurde nach einem Brand im 19. Jahrhundert neu aufgebaut. Nur der Schafstall gibt noch Aufschluss über die früheren Bauphasen auf Hove.
Hoffmann von Fallersleben, der Dichter des Deutschlandliedes war hier oft zu Besuch bei der Familie Schwachenberg. Seite 2 Forum Startseite Geschichte Kontakt Fotos Termine Links Gaestebuch Der Hof Handwerk